Pressemitteilung: Helfern eine Stimme geben und Demokratie stärken – Freiwillige aus ganz Bayern vernetzen sich

“Das Klima in unserer Gesellschaft ist rauher geworden und aggressiver in den vergangenen Wochen. Lange Zeit ‘Unsagbares’ kommt inzwischen aus der Mitte der Gesellschaft” warnte Claudia Stamm in ihrem Eingangsstatement. Im Moment scheint es, dass Wenige mit menschenfeindlichen Äußerungen die Diskussion bestimmen. Und von denen, die regelmäßig helfen, die täglich anpacken und Geflüchtete beim Ankommen vor Ort unterstützten, hört man in der Diskussion zu wenig. Burkhard Hose, katholischer Hochschulpfarrer aus Würzburg brachte es auf den Punkt: “Es gibt keine größere politische Bewegung, als die Millionen die aktiv helfen.” Viele Freiwillige aus der Flüchtlingshilfe sind enttäuscht von der Polemik der Politik und wollen nicht mehr tatenlos zusehen. Deswegen haben sich vergangene Woche über 50 Aktive aus ganz Bayern im Bellevue di Monaco versammelt. Gemeinsam wollen sie all denjenigen eine Stimme geben, die sich in ihrer Freizeit mit viel Herzblut für Asylsuchende einsetzen.

Längst richtet sich die Polemik von CSU und Rechten nicht mehr nur gegen Geflüchtete, sondern auch gegen Gruppen wie die Türkei-Deutschen, die schon über mehrere Generationen hier leben. Dr. Vural Ünlü, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Bayern, kritisierte die derzeitige Kampagne gegen den Doppelpass als Angriff auf die jahrzehntelangen Bemühungen um mehr politische Teilhabe von Familien mit ausländischen Wurzeln.

In drei Workshops haben die Aktiven Ideen gesammelt und am Ende der Tagung gab es einen straffen Aktionsplan. Anhand von konkreten Beispielen wollen die Helfer zeigen, dass die Geflüchteten bei uns in Bayern eine wunderbare Aufbruchstimmung erzeugt haben. Zudem wird sich die Initiative mit Gleichgesinnten vernetzen. Der Geist, mit dem die Gruppe auseinander ging war klar und selbstbewusst. Wir sind viele und wir haben eine positive Botschaft. Und wir werden unsere Demokratie verteidigen.

Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse www.mutzumut.de Kontakt: info@mutzumut.de

Weitere Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier: https://goo.gl/photos/FpHTrPAfMGGTnRDk6