Claudia Stamm antwortet Boris Palmer mit einem Angebot: Ein Jahr Chicago für ein Jahr Afghanistan

Mit der Überschrift „Chicago oder Kundus – wo ist es gefährlicher?“ spottete der Tübinger OB auf seinem Facebook-Account über die Geflüchteten aus Afghanistan.

Obwohl internationale Organisationen und sogar die Bundesregierung bestätigen, dass sich die Sicherheitslage in Afghanistan extrem verschlechtert hat, werden immer mehr Asylanträge abgelehnt und vermehrt Schutzbedürftige abgeschoben. Allein in den vergangenen acht Jahren gab es in Afghanistan 58.736 zivile Opfer zu beklagen, darunter 21.323 Todesopfer und 37.413 Verletzte.

(Quelle: https://www.proasyl.de/wp-content/uploads/2016/08/ PROASYL_Afghanistan_Broschuere_Jul16.pdf )

„Angesichts solcher Zahlen ist es verantwortungslos, wenn man Geflüchtete zurück in ein Bürgerkriegsland schickt. Familien mit ihren kleinen Kindern werden hier großen Gefahren für Leib und Leben ausgesetzt. Das ist ein klarer Bruch mit den Werten unseres Grundgesetzes“ findet die Bayerische Landtagsabgeordnete Claudia Stamm und ergänzt:

„Es ist perfide, diesen offensichtlichen Verstoß gegen die Werte unseres Grundgesetzes auch noch politisch auszuschlachten. Sich auf Kosten der Schwächsten in unserer Welt naßforsch in Szene zu setzen ist würdelos. Zudem empfinden die Millionen Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe Palmers Polemik als Schlag ins Gesicht.“

Auf Palmers USA – Afghanistan Vergleich antwortet Claudia Stamm: „Ja, es gibt in Amerika viele Tote durch private Schusswaffen, aber viele sterben dort in Bandenkriegen oder auch durch Selbstmorde. Und ich denke, auch Boris Palmer ist klar, dass eine Mutter mit kleinen Kindern sich normalerweise nicht in Bandenkriege rein begibt. Sie weiß, wo sie sich in einer Großstadt in den USA bewegen muss. Von daher hinkt dieser zynische Vergleich ganz gewaltig.“

Wie unseriös die Zahlenspiele von Palmer sind, macht die
Landtagsabgeordnete mit folgendem Tauschangebot an Palmer deutlich:
„Wenn es in Afghanistan so viel sicherer ist, als in Chicago, gehe ich gerne ein Jahr nach Chicago, wenn Boris Palmer im Gegenzug ein Jahr in Afghanistan verbringt.“

Claudia Stamm rechnet jedoch nicht damit, dass Boris Palmer darauf eingeht:
„Vermutlich weiß Boris Palmer viel zu gut, dass seine unmöglichen Sprüche über ein angeblich so sicheres Afghanistan nur zur bequemen Profilierung in den heimischen Medien taugen.“